Tipps & Tricks zu macOS: Dateien in Vorschau in einem bzw. in verschiedenen Fenstern öffnen

Als Bildbetrachtungstool oder für kleine schnelle Bearbeitungen ist Vorschau, der Standardviewer in macOS, gar nicht so schlecht. Das Programm öffnet sich in einer Sekunde. Photoshop dagegen, das anscheinend bei mir nicht oft genug geöffnet wird, um auf dem iMac permanent auf der SSD des Fusion-Drives zu liegen, quält sich nicht selten in +20 Sekunden zum Start. Für kleinere Bearbeitungen (mal schnell die Helligkeit eines Fotos erhöhen oder einen Pfeil in einen Screenshot einfügen) verwende ich Vorschau deswegen sehr gerne.

Vorhin fragte mich Jörn, ob ich wüsste, warum Dateien in Vorschau manchmal in einem Fenster, manchmal in mehreren Fenstern geöffnet werden. Er würde es lieber sehen, wenn mehrere markierte Dateien nach dem Öffnen in Vorschau immer in einem Fenster zu sehen sind … Ich war erst mal überfragt, aber bin dann schnell fündig geworden: Das kann man einstellen. Und zwar dort, wo es hingehört: in den Einstellungen von Vorschau.

Wer wie Jörn will, dass sich mehrere im Finder oder auf dem Desktop markierte Dateien immer in einem Fenster öffnen, der muss das Häkchen (siehe Pfeil – übrigens mit Vorschau eingefügt) bei Punkt 1 der Auswahlliste setzen:

macOS Vorschau: Einstellungsfenster

Dabei werden sogar verschiedene Dateiarten in einem Fenster dargestellt – also z. B. pdf- und jpg-Dateien.

Ich bevorzuge übrigens, dass alle Dateien in einzelnen Fenstern dargestellt werden – dann kann ich sie auf dem Bildschirm auch besser so anordnen, wie ich will, und gleichzeitig mehrere Dateien nebeneinander in Vorschau betrachten. Dafür wird das Häkchen dann im letzten Eintrag gesetzt.

Standardmäßig ist Vorschau so wie im Screenshot eingestellt. Wenn man mit der Standardeinstellung fünf png-Dateien gleichzeitig öffnet, sollten sie in einem Fenster gruppiert sein, wenn man eine pdf- und eine Bilddatei in einem Rutsch aufmacht, werden sie in verschiedenen Fenstern angezeigt.

So: Wieder was gelernt – danke für die Frage, Jörn!

Und kleiner Zusatztipp (weil das oben erwähnt wurde): Wie bringe ich den Pfeil mittels Vorschau in eine Bilddatei? Es geht umständlich über das Menü (Werkzeuge > Anmerken > Pfeil) oder schnell über das Tastaturkürzel [control] [command] + [a]. Der Pfeil erscheint dann in dem Bild etwa in der Mitte und kann verschoben und verändert werden.

Ulf Cronenberg

P. S.: Es rentiert sich auch sonst, mal in die Einstellungen von Vorschau zu gucken. Dort kann man für Bilder und pdf-Dateien u. a. auswählen, mit welcher Größe und in welcher Relation (Druckgröße oder pixelentsprechende Darstellung) neue Dateien geöffnet werden.

Veröffentlicht von

Was Apple und Zubehörhersteller so alles treiben, interessiert mich schon lange. Und ab und zu habe ich etwas dazu – wie zu einigem anderen, wenn es um Musik oder Fotografie geht – zu sagen …

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ulf,

    Vorschau verwende ich fast nur für meine iBooks – und zwar für vergleichende Ansichten. Dazu habe ich z. B. unterschiedlich bearbeitete Motive, die ich in Vorschau abwechselnd einblende. Das könnte ich auch in Lightroom machen, da geht es mir aber nicht schnell genug. Oft schaue ich aber auch nur Serien aus Bildern durch, die ich gerade exportiert habe. Alles immer im Vollbildmodus.

    Danke noch mal, dass du dich darum gekümmert hast!

    Jörn

    • Gern geschehen, Jörn! Ich verwende Vorschau z. B. gerne, um Screenshots zu bearbeiten, bevor ich sie – wie hier – in Artikel einbaue: vergrößern, verkleinern, Pfeil einfügen …

  2. Danke Euch beiden dafür, dass dieser Tipp nun hier im Netz steht! In die Einstellungen der Vorschau App habe ich ehrlich gesagt noch nie geschaut. Wird mal Zeit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.