Startton beim Hochfahren des Macs ausschalten

Ja, ein leidiges Thema ist es für viele, dass Macs kurz nach dem Einschalten den Startton von sich geben. Wer in einer Vorlesung sitzt, im Zug, bei einem Vortrag etc. – der weiß, dass es mitunter peinlich sein kann, wenn das MacBook recht laut tönt. Wie laut, das hängt davon ab, wie hoch die Lautstärke vor dem letzten Herunterfahren von OS X eingestellt war. Wenn man den Ton nämlich ausgeschaltet hat, bevor man seinen Mac herunterfährt, hört man beim nächsten Einschalten auch keinen Startton. Aber wer denkt da schon immer daran?

Es gab auch schon einige Versuche, den Startton mittels diverser Apps oder Einstellungsdateien zu verhindern. Aber die meisten davon, sind Jahre alt, wurden nicht unter OS X El Capitan getestet und verrichten in der neuesten Betriebssystem-Version von daher unter Umständen auch nicht ihre Dienste.

Ich habe vor ein paar Wochen über die Sache nachgedacht und versucht, mich dem Problem auf eine eigene Weise zu nähern. Und eigentlich ist die Lösung für das Startton-Problem ganz einfach. Ich will erklären, was ich gemacht habe:

Zu Hilfe kommt mir Apples Programm Automator, mit dem sich wiederkehrende Vorgänge automatisieren lassen. Mit Automator kann man Routinen aneinanderfügen und dann als Programm abspeichern. Für das Startton-Problem benötigt man zwei solcher Automator-Skripts.

Skript 1, das ich Shutdown_without_sound.app genannt habe, macht drei Dinge: Erstens werden alle Programme beendet, zweitens wird die Lautstärke des Macs auf Null gesetzt, und drittens wird der Mac heruntergefahren. Sollten ungesicherte Dokumente offen sein – das ist wichtig –, so sollte eine Dialogbox nachfragen, ob man das Dokument sichern will, bevor das Herunterfahren beginnt.

Screenshot des Automator-Scripts von App 1

Screenshot des Automator-Scripts von App 1

Skript 2, das Startup_with_volume.app genannt wird, setzt die Lautstärke auf einen Wert von ca. 25 %, also eine moderate Lautstärke.

Was muss man nun machen, um den Startton auszuschalten?

Man lade sich die beiden Automator-Apps herunter (siehe unten) und sichere sie an einem beliebigen Ort (am besten im Programme-Ordner). Nun legt man Shutdown_without_sound.app im Dock ab oder setzt einen Link zur App auf den Desktop (man kann die Automator-App natürlich auch einfach dort ablegen). Will man nun seinen Mac herunterfahren, macht man das nicht mehr auf die gewohnte Art und Weise, sondern über die App im Dock oder auf dem Schreibtisch.

Wen es nicht stört, dass der Mac beim nächsten Neustart ohne Ton ist, der muss nichts weiter machen und kann den folgenden Schritt unterlassen. Manuell kann man die Lautstärke ja wieder aktivieren. Wer aber generell nach dem Anschalten wieder eine Tonausgabe haben will, der macht Folgendes:

Man öffnet die Systemeinstellungen von OS X und dort den Bereich Benutzer & Gruppen. Im Reiter Anmeldeobjekte fügt man die zweite Automator-App namens Startup_with_volume.app hinzu. Sie sorgt dafür, dass beim Hochfahren die Lautstärke auf ca. 25 % gestellt wird.

Ein Problem gibt es allerdings noch, weil ich kein von Apple verifizierter Entwickler bin: Man muss beide Automator-Apps, bevor man sie verwenden kann, ein erstes Mal anders starten: nämlich, indem man auf das App-Icon mit der rechten Maus-Taste klickt und dann Öffnen wählt. In der sich dann öffnenden Dialogbox muss man einmalig der App die Verwendung genehmigen. Hierzu muss man das Administrator-Kennwort eingeben. So lässt sich Apple durchaus sinnvolle Sicherheitsrichtlinie für Apps umgehen – die Erlaubnis wird aber nur spezifisch für jede so geöffnete App gegeben, nicht generell. Deswegen muss man vor der generellen Verwendung auch beide Automator-Apps so autorisieren.

Das war’s. Nun muss man sich nur umgewöhnen, wie man seinen Mac herunterfährt – schon ist das Problem mit dem Startton gelöst.

Für alle sicherheitsbewussten Mac-User, die überprüfen wollen, dass die Apps auch keinen Schadcode enthalten: Man kann beide Apps einfach in Automator öffnen – dann sieht man, welche Automator-Routinen enthalten sind. Das ist nichts Geheimnisvolles. Man kann sie dabei auch verändern (und bei Skript 2 zum Beispiel die Lautstärke nach dem Neustart an die eigenen Bedürfnisse anpassen). Umbenennen könnt ihr die beiden Apps, wenn euch meine englischen Skript-Namen zu doof sind, übrigens auch. Das geht ohne Automator und kann man einfach im Finder nach dem Herunterladen erledigen.

Die zwei App-Dateien habe ich in einen Zip-Ordner gepackt, und den könnt ihr hier herunterladen.

Viel Erfolg!

(Wichtig: Wenn man externe Boxen oder einen Kopfhörer verwendet, funktioniert die Automator-App anscheinend erst mal nicht. Man muss den Mac dann mit der App einmal ohne angestöpselte externe Lautsprecher oder Kopfhörer starten, haben andere herausgefunden; danach geht es – siehe Kommentare.)

Ulf Cronenberg

P. S.: Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, wenn ihr die beiden Automator-Apps heruntergeladen und verwendet habt.

P. P. S.: Warum ich mir die Mühe übrigens gemacht habe? Weil ich einige Webseiten wegen des Problems gecheckt habe. Es gab früher wohl einen Terminalbefehl, der den Startton deaktiviert hat, der aber mit neueren OS-X-Versionen ebenso wie diverse Tools nicht mehr funktioniert.

Update 02.10.2016:
Die beiden Automator-Apps funktionieren auch weiterhin unter macOS Sierra 10.12 – zumindest auf meinem iMac.

34 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Oh, eine erste Rückmeldung. Danke! Freut mich, dass es funktioniert. Wenn ich Software-Entwickler wäre, würde ich das ja noch etwas eleganter in einer App zu bewerkstelligen versuchen.

  1. Bitte, gern geschehen 🙂

    Für mich muss es nicht elegant sein, Hauptsache es funktioniert. Habe die Automator-App noch etwas modifiziert, damit der Startton noch ganz leise zu hören ist. Soviel ich weiss dient er ja auch zur Anzeige von diversen Problemen beim Start, siehe hier.

  2. Hut ab, große Klasse! Das ist es, was ich seit Jahren gesucht habe 🙂 Mir geht nämlich seit 2007, als ich den iMac kaufte, dieser Startgong auf den Senkel! Ich bin ja seit 2007 ein absoluter Apple-Fan, aber es gibt nun mal in der Applepolitik Sachen, die einem fast zur „Weißglut“ bringen 🙁

    Mag ja vielleicht alles für eine Betriebssystemsicherheit dienlich sein, aber manchmal übertreibt m.E. Apple 🙁

    Also, klasse AutomatorApp. Hoffentlich funktioniert das auch beim nächsten Update/Upgrade des Betriebssystems – was ja meistens im September kommt 😉

    Vielen Dank nochmals, die Apps funktionieren einwandfrei!!!

    • Danke, freut mich, Esteban. Glaube, dass die Automator-App auch mit macOS Sierra gehen wird, denn sie enthält nichts wirklich Kompliziertes …
      Viele Grüße, Ulf

  3. Beide Apps funktionieren bei mir leider nicht obwohl ich alles genau wie vorgegeben eingestellt habe.
    Computer wird lediglich ausgeschaltet aber der Startton bleibt immer so laut wie bisher.
    Ich arbeite mit El Capitan 10.11.6 und habe natürlich auch Admin-Rechte.
    Könnte es evtl. daran liegen, dass in den Apps keine System-Zugriffsrechte enthalten sind?
    Übrigens klappt es auch mit allen mir bekannten Terminal-Befehlen unter El Capitan nicht, was noch
    in früheren Systemen problemlos möglich war.
    Viele Grüße, Rudi

    • Das ist seltsam. Ich habe es gerade noch mal ausprobiert, und es hat ohne Probleme funktioniert. Ich habe auch El Capitan 10.11.6 am Start, arbeite nicht als Admin, sondern als ganz normaler Benutzer und beim Starten gab es keinen Ton.
      Ja, der Terminalbefehl für den Startton funktioniert seit 10.9 oder 10.10 eben nicht mehr und damit auch die Tools, die darauf aufgesetzt haben … Deswegen hab ich ja die Automator-App erstellt, weil sie ganz normale Bordmittel verwendet.
      Bist du dir sicher, dass du die richtige Automator-App zum Runterfahren benutzt hast? Was für einen Mac hast du? Hängen da eventuell externe Lautsprecher dran?
      Viele Grüße, Ulf

  4. Ich habe einen MacMini (Anfang 2009) der immer noch hervorragende Dienst tut.
    Allerdings wird wohl El Capitan das letzte lauffähige Betriebssystem sein.
    Aber nun zum Thema. Du hast recht mit deiner Vermutung. Ich habe zwar keine externen
    Lautsprecher dran, aber einen Kopfhörer angeschlossen.
    Nun habe ich den Kopfhörer ausgesteckt und den Mac neu gestartet und siehe da,
    es war kein Startton mehr zu hören.
    Was jedoch für mich absolut nicht nachvollziehbar ist; nach erneutem Einstecken des
    Kopfhörers ist der Startton jetzt auch weg. Schon seltsam aber natürlich höchst erfreulich.
    Hast du dafür eine Erklärung? Besten Dank, dass du mit diesem Automator-Script zu
    einer genial einfachen Lösung gekommen bist.
    Viele Grüße, Rudi

    • Ich vermute mal, dass das Automator-Script nur die Kopfhörer-Lautstärke, nicht die Lautstärke des Systems ausgestellt hat. Das würde aber heißen, dass, wenn du die Lautstärke ohne eingesteckte Kopfhörer wieder erhöhst, dann auch der Startton wieder kommen sollte, sofern du bei eingestecktem Kopfhörer die Automator-App startest. Wenn du Lust hast, kannst du es mal probieren.
      Ich habe auch eine zweite Version der Automator-App erstellt, bei der der Warnton auch ausgeschaltet wird. Damit könnte es auch in deinem Fall immer klappen. Wenn du willst, schicke ich sie dir per Mail zu. Du könntest deine Mailadresse hier im Kommentar eintragen (ich entferne sie dann wieder, sobald ich sie gelesen habe). Oder du schickst mir eine Mail (siehe Impressum: https://www.cupertino-dance.de/impressum/).
      Viele Grüße, Ulf

  5. Hallo,

    hab heute auf beiden Macs die Automatorprogramme installiert.
    Laufen perfekt.

    Hab lange gesucht und vieles ausprobiert. Hat nicht funktioniert.

    Vielen Dank!

  6. Hallo,
    wie schön, endlich ist der neue MacMini auch ruhig (2016, 10.11.6). Auf dem alten Mini funktionierte das StartUpSound Panel einwandfrei. Hier ging es zunächst nicht, erst nach Entfernen der externen Lautsprecher, danach auch mit Lautsprechern (siehe Rudi weiter oben).
    Viele Grüße, Martin

  7. Hallo Ulf,

    wider mein übliches Verhalten, schreibe ich heute hier einen Kommentar! Warum?
    Weil ich seit Einführung von El Capitan wieder diesen völlig nervigen Startton hatte (mein iMac samt Schreibtisch steht im Schlafzimmer) und dieser ein echtes Problem war (vor allem, wenn man dank Terminalscript vorher über Monate/Jahre gewohnt war, dass er aus war) und nun nicht mehr ist – danke!
    Viele Grüße
    Michael

  8. Hallo Ulf,
    fast alles gut. lautlos starten geht. kann aber nicht die dateien mit rechter maustaste öffnen, um zu aktivieren. es blitzt bei der sounddatei kurz ein fenster auf und in der taskleiste dreht sich ein rädchen, aber dann erscheint dieses Fenster nicht? mach ich das mit der shutdown fährt er runter – wohlgemerkt auch, wenn ich die rechte maustaste drücke um das fenster zur aktivierung zu öffnen.
    kann man da was machen?

    Grüße, Pit

    • Hallo Pit,
      du willst die Automator-Datei öffnen, um daran was zu ändern? Oder was meinst du? Ich bin mir nicht ganz sicher … Falls das so ist: Könnte es sein, dass du eine ältere Version von macOS bzw. OS X verwendest? Ich habe es bei mir unter macOS Sierra gerade noch mal getestet. Da hat es einwandfrei funktioniert: Automator öffnen, dort über den Öffnen-Dialog die Datei öffnen …
      Viele Grüße, Ulf

  9. Hallo leider funktioniert es bei mir nicht, mein iMac late 2015 brüllt immer noch beim einschalten.
    Gruß Eckhard

    • Hallo Ulf
      Update: Ich hätte mir vielleicht erst die Kommentare durchlesen sollen.
      Auch ich habe externe Boxen, nach dem ich den Stecker gezogen habe funktionierte es.
      Dann Stecker wieder rein und funktioniert immer noch, bin schon eine geschlagene Stunde dabei Rechner an, aus, an aus usw….ach ist das schön.
      Vielen Dank
      Gruß Eckhard

  10. Hallo Ulf,
    vielen, vielen Dank!
    Ich habe gerade Deinen Skript unter Sierra zu Hause ausprobiert und… der Spuk ist vorbei! Du glaubst gar nicht wie lange ich nach einer funktionierenden Lösung gesucht habe. Ohne Erfolg. Früher habe ich Pssst! benutzt. Na ja… mit einem eher mäßigen Erfolg. Mal war der Startgong aus dann mit voller Wucht wieder da. Der einzige Vorteil – man wurde schlagartig wach, Nachteil der Blutdruck lag bei 200/100! Wer weiß, vielleicht hast Du mich vor einem Schlaganfall bewahrt 😉
    Morgen sind alle iMacs in der Firma dran.
    Alles Gute fürs neue Jahr.
    Gruß
    Adam.

  11. Hallo Ulf,
    vielen Dank für Deine Lösung, leider funktioniert sie bei mir nicht (iMac 2009 / El Capitan), auch nicht nach mehrmaligem Runter- und Hochfahren ohne externe Lautsprecher.

    Herzliche Grüße,
    Markus

    • Hallo Markus,
      das ist seltsam, denn bisher hat es bei allen funktioniert. Könnte es daran liegen, dass dein iMac schon etwas betagter ist? Die Automator-App wird aber erst mal gestartet und läuft ohne Fehlermeldung, oder gibt es da schon Probleme? Was passiert, wenn du die App „Startup …“ ausführst, wenn der Mac läuft? Wird dann die Lautstärke verändert?
      Viele Grüße
      Ulf

      • Hallo Ulf,
        vielen Dank für Deine Antwort.
        Ja, im Grunde funktioniert alles wie es soll, und es geht auch, wenn ich keine externen Lautsprecher dran habe, aber sobald ich die externen per Kopfhörerbuchse einstöpsele, höre ich wieder den Startton.
        Viele Grüße,
        Markus

        • Trotzdem komisch, weil es bei anderen ja trotz externer Lautsprecher funktioniert hat. Aber vielleicht bindet der etwas ältere iMac die externen Lautsprecher anders als neuere iMacs an und werden damit in den Startprozess an anderer Stelle aktiviert.
          Viele Grüße, Ulf

  12. iMac late 2009 mit Sierra 10.12.2
    Beide Scripte funktionieren einwandfrei – Danke sehr dafür !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.