Tipps & Tricks für OS X: Textersetzung

Wahrscheinlich wissen die meisten Mac-User, dass man in den Systemeinstellungen Kürzel selbst definieren kann, die dann durch einen längeren Text ersetzt werden. Dennoch kann man nicht oft genug darauf hinweisen, weil das beim Tippen wirklich Zeit spart. Das Schöne daran ist übrigens, dass diese Textkürzel über iCloud synchronisiert werden und somit nicht nur auf einem zweiten Mac, sondern auch auf dem iPhone und dem iPad zur Verfügung stehen. Weiterlesen →

Gboard – die iOS-Tastatur fürs iPhone und iPad: Will ich sie wirklich verwenden?

Gboard-IconIn den USA ist sie schon länger verfügbar, für die deutsche Sprache ist sie nun auch erschienen: Gboard, die Google-Alternative zu Apples iOS-Tastatur. Ja, es klingt verlockend, das virtuelle Google-Keyboard zu verwenden, aber wie immer bei Google bekomme ich etwas Beklemmungen, wenn ich daran denke, was mit meinen Daten geschehen könnte … Weiterlesen →

Tipps & Tricks zu OS X: Mit AppCleaner Programme möglichst rückstandsfrei löschen …

Icon AppCleaner

Es gibt Entwicklungen bei Apples Computer-Betriebssystem, die gefallen mir gar nicht. Bei OS X, das bald macOS heißen wird, war früher relativ klar, wo die Einstellungs- und Benutzerdateien eines Programms abgelegt waren. Heute sind sie oft über viele Ordner verstreut. Wer ein Programm (heute sagt man App) ausprobiert, es aber wieder von der Festplatte mit allen Dateien löschen will, greift deswegen am besten auf ein Helferlein wie AppCleaner zurück. Weiterlesen →

Tipps & Tricks: Die verschiedenen Arten, den Mac herunterzufahren …

Auswurftaste Mac

Zugegeben: Das, was im Folgenden steht, dürfte für einige Leser nichts Neues sein. Aber wer weiß … Ich bin zumindest immer wieder erstaunt, wie wenige der User, denen ich mal über die Schulter schaue, Tastaturkürzel nutzen, um Dinge zu erledigen, die mit der Maus deutlich länger dauern. Ich bin jedenfalls ein Tastaturkürzel-Junkie: weil mit der Tastatur vieles sehr viel schneller von der Hand geht als mit der Maus. Das gilt auch für das Herunterfahren meines Macs. Weiterlesen →

Apples Fotos-App mit Pixelmator erweitern: Endlich ein bisschen retuschieren!

Fotos_Pixelmator

Apples Programm für die Bildbearbeitung und Bildverwaltung auf Macs heißt seit einem guten Jahr nicht mehr iPhoto, sondern Fotos. Die App dürfte nicht gerade viele begeisterte Nutzer haben, zumindest, wenn man ein bisschen mehr als nur Helligkeit und Kontrast verändern oder ein paar vorgegebene Filter auf seine Bilder anwenden will. Flecken oder störende Elemente aus Bildern entfernen? Fehlanzeige. Partiell Bereiche aufhellen oder abdunkeln? Ebenfalls Fehlanzeige. Wer das Apples Foto-App beibringen will, braucht nur die Bildbearbeitung Pixelmator. Die stellt ab der neuen Version 3.5 nämlich rudimentäre Retusche-Werkzeuge für Fotos bereit. Weiterlesen →

Startton beim Hochfahren des Macs ausschalten

Ja, ein leidiges Thema ist es für viele, dass Macs kurz nach dem Einschalten den Startton von sich geben. Wer in einer Vorlesung sitzt, im Zug, bei einem Vortrag etc. – der weiß, dass es mitunter peinlich sein kann, wenn das MacBook recht laut tönt. Wie laut, das hängt davon ab, wie hoch die Lautstärke vor dem letzten Herunterfahren von OS X eingestellt war. Wenn man den Ton nämlich ausgeschaltet hat, bevor man seinen Mac herunterfährt, hört man beim nächsten Einschalten auch keinen Startton. Aber wer denkt da schon immer daran? Weiterlesen →

Tipps & Tricks für iOS: Mit WHAALE mehrere Lautsprechersysteme über Airplay ansteuern

Viele Jahre habe ich darauf gewartet, dass sich nicht nur über Apples iTunes auf meinem Mac, sondern auch über iPad oder iPhone bzw. iPod touch mehrere Lautsprechersysteme gleichzeitig via Airplay ansprechen lassen, so dass man in verschiedenen Räumen die gleiche Musik hört. Auch iOS 9 hat hier leider keine Abhilfe gebracht. Seit einigen Jahren gibt es jedoch eine App, mit der man Titel von seinem iOS-Gerät auf mehrere Lautsprecher streamen kann. Sie heißt WHAALE – zumindest in der Kurzform. Weiterlesen →

Tipps & Tricks für iOS: Cursor-Bewegungen mit der Tastatur auf dem iPad und iPhone 6S

iOS: Cursor-Bewegung mit der Tastatur

[Update: 15.03.2016 – siehe unten]
Wer kennt das nicht: Man schreibt eine Nachricht oder einen Text mit der Bildschirmtastatur auf seinem iPhone oder iPad und will einen Fehler im Nachhinein korrigieren. Mit dem Finger an die richtige Stelle zu tippen, um dann die Verbesserung starten zu können, ist manchmal gar nicht so einfach – man trifft einfach oft daneben. Auf dem iPad und auf dem neuen iPhone 6S lässt sich der Cursor auch anders an die gewünschte Stelle bewegen. Weiterlesen →

Tipps & Tricks für iOS: Equalizer-App für Kopfhörer

iOS hat schon immer einen Equalizer integriert (zu finden in den Einstellungen unter Musik > EQ), der allerdings nur von Apple bereitgestellte Presets anbietet. Für eine genauere Anpassung von Musik an die eigenen Hörgewohnheiten oder zum Ausgleich von Kopfhörer-Schwächen reicht das meist nicht aus. Was kann man tun? Seine Musik mittels einer App abspielen lassen, die einen ordentlichen Equalizer integriert hat. Und ich habe auch eine Empfehlung.

Weiterlesen →

Tipps & Tricks zu OS X: An welche von mehreren E-Mail-Adressen soll in Gruppen die Mail verschickt werden?

Dass man im Adressbuch von OS X, das inzwischen den schnörkellosen Namen „Kontakte“ trägt, Gruppen anlegen kann, sollte bekannt sein. E-Mails an mehrere Empfänger sind damit kein Problem mehr. Man muss in die Mail bei Empfänger nur den Gruppennamen eintragen, schon wird die Mail an alle darin enthaltenen Kontakte geschickt. Doch was, wenn ein Kontakt mehrere Mailadressen hat? Kann ich festlegen, an welche die Mail geschickt wird? Ja, das geht …

Weiterlesen →

Tipps & Tricks zu iOS: Kürzel für externe Tastatur auf dem iPad anzeigen lassen

Mit der Bildschirm-Tastatur auf dem iPad bin ich nie richtig warm geworden – mir fehlt als Viel- und Schnelltipper mit 10 Fingern das haptische Feedback. Viel zu häufig landen meine Finger auf der falschen Taste, die kleinste Berührung lässt den entsprechenden Buchstaben auf dem Bildschirm erscheinen. Wenn es also mehr als zwei oder drei Sätze sein sollen, schnappe ich mir eine externe Bluetooth-Tastatur und tippe damit. Und inzwischen funktionieren unter iOS 9 viele Kürzel, die man von OS X kennt.

Weiterlesen →